Logo SkHZ
SKHZ logo 2

Leitbild der Schule für klassische Homöopathie Zürich

Auftrag unserer Schule
Die Schule für klassische Homöopathie Zürich basiert auf einem anspruchsvollen, zeitgemässen und praxisorientierten  Ausbildungskonzept, das eine fundierte, berufsbegleitende Ausbildung in klassischer Homöopathie auf hohem Niveau gewährleistet. Durch den stark praxisorientierten Unterricht bereiten wir die Studierenden zielgerichtet auf ihre berufliche Tätigkeit in der homöopathischen Praxis vor.

Der klassischen Lehre von Hahnemann und Kent fühlen wir uns besonders verpflichtet. Wir bauen unsere Ausbildung auf diesen bewährten Grundlagen der homöopathischen Behandlung auf.

Die Schule für klassische Homöopathie Zürich bietet ausschliesslich eine Ausbildung in klassischer Homöopathie an, was uns erlaubt, unsere ganze Aufmerksamkeit diesem Fachgebiet zu widmen. Unser Ausbildungsangebot richtet sich sowohl an Personen, die bereits eine schulmedizinische Ausbildung absolviert haben, wie auch an Personen, die sich ihr schulmedizinisches Wissen noch aneignen müssen. Wir sind bestrebt, für alle eine massgeschneiderte Lösung zu finden.

Menschenbild
Wir orientieren uns an einem positiven Menschenbild, das geprägt ist von Respekt gegenüber der Individualität jedes einzelnen Menschen. Dieses Menschenbild wollen wir mit einer konstruktiven Grundhaltung im Unterricht, in der Begleitung der Studierenden und im Dozententeam pflegen und fördern. Wir begegnen einander mit Achtsamkeit und Wertschätzung. Wir nehmen uns gegenseitig als Menschen ernst und respektieren uns. Konflikte lösen wir ehrlich und im offenen Gespräch, ohne sie zu verdrängen oder ihnen auszuweichen.

Berufsbild der diplomierten Homöopathin, des diplomierten Homöopathen
Die Homöopathin, der Homöopath
  • ist eine Gesundheitsfachperson, die eigenverantwortlich Behandlungen und Beratungen von Menschen im Bereich der Gesundheitserhaltung durchführt. Sie befolgt dabei die Behandlungsgrundsätze der klassischen Homöopathie.
  • ­behandelt, berät, begleitet und unterstützt Menschen bei akuten und chronischen Gesundheitsstörungen sowie in der Gesundheitserhaltung. 
  • arbeitet selbständig in einer eigenen Praxis, Praxisgemeinschaft oder in einer Institution.
Schlüsselkompetenzen
Die Homöopathin, der Homöopath
  • begegnet den Patienten und deren Angehörigen mit Wertschätzung und Geduld.
  • zeigt Offenheit und Respekt für die Einzigartigkeit des Gegenübers. ­   
  • hat ausgeprägte Fähigkeiten in der Gesprächsführung und ein grosses Einfühlungsvermögen.
  • zeichnet sich durch eine hohe Persönlichkeitskompetenz aus.
  • besitzt ein fundiertes homöopathisches Fachwissen und umfassende medizinische Kenntnisse.
  • zeigt Bereitschaft zur ständigen Weiterbildung und zur interdisziplinären Zusammenarbeit mit anderen Fachpersonen des Gesundheitswesens.
  • hat vertiefte Kompetenzen im Bereich Gesundheit und Krankheit.
  • ist in der Lage, die Grenzen der Behandlungsmöglichkeiten zu erkennen und zu akzeptieren.
  • kann ihren /seinen Betrieb unternehmerisch führen und ein Qualitätsmanagement betreiben.
Lehren und Lernen an der Schule für klassische Homöopathie Zürich
Unsere Ausbildung findet in einem von gegenseitigem Respekt und Wohlwollen geprägten Lernklima statt. Die Rahmenbedingungen sind verbindlich und transparent. Im Zentrum der Lehraktivitäten steht der Lernprozess der Studierenden. Der Unterricht ist gut strukturiert und zusammenhängend aufgebaut. Somit wird eine Kontinuität gewährleistet und die Studierenden kommen zielgerichtet voran. Unser Ziel ist die optimale Vorbereitung auf die zukünftige Praxistätigkeit. Wir fördern die Studierenden in eigenständigem und vernetztem Denken sowie beim selbstverantwortlichen Handeln. Durch den laufenden Transfer von Theorie in die Praxis ist der Unterricht äusserst praxisorientiert gestaltet. Die Ausbildung kann berufsbegleitend absolviert werden.

Dozentinnen und Dozenten:
Sämtliche Dozenten sind bestens qualifiziert und verfügen über eine langjährige Praxiserfahrung in klassischer Homöopathie. Durch ihr fundiertes Wissen und ihre Erfahrung sind sie in der Lage, im Unterricht den Transfer des Gelernten in die Praxis zu ermöglichen. Sie verbessern ihre Kompetenzen durch stetige Weiterbildung im fachlichen wie auch im didaktisch / pädagogischen Bereich.

Studentinnen und Studenten:
Wir erwarten von unseren Studentinnen und Studenten ein grosses Engagement für das Studium und die Bereitschaft, sich intensiv mit der zukünftigen Aufgabe als klassische Homöopathin / klassischer  Homöopath auseinanderzusetzen. Selbstorganisiertes Lernen ist ein fester und wichtiger Bestandteil der Ausbildung.

Qualitätssicherung der Schule
Die Leitgedanken umfassen unsere wichtigsten Grundvorstellungen von Qualität und dienen uns als Orientierungshilfe. Unser Ziel ist, unsere Studentinnen / unsere Studenten optimal und auf hohem Niveau auszubilden, damit sie nach dem Abschluss den Anforderungen des Arbeitsmarktes gerecht werden und somit in der Praxis bestehen können. Wir überprüfen unsere Arbeit und machen sie transparent. Wir pflegen Kontakt mit Behörden, Krankenkassen, Verbänden und anderen Ausbildungsinstitutionen. Wir sind Veränderungen gegenüber offen, verfolgen diese aufmerksam und sind bestrebt, die Ausbildung laufend den sich wandelnden Anforderungen anzupassen.

Weiterbildung, Supervision
Nach der Ausbildung an unserer Schule bieten wir den ehemaligen Studentinnen und Studenten zur Unterstützung im Praxisalltag das Nachdiplomstudium mit Schwerpunkt Supervision und homöopathische Weiterbildung an. Ebenfalls organisieren wir regelmässig Weiterbildungen mit ausgewiesenen national und international anerkannten Referenten.

Unsere Schulabgänger können sich in unserem Homöopathie-Forum vernetzen, Kontakte pflegen und Erfahrungen aus der Praxis austauschen.

Heidi Grollmann, Urs Maurer
weiter...
Start August 2018
Modularer Aufbau!

Auf Wunsch führen wir Sie
zum eidg. Abschluss HFP
f
eduqua logo